Hundewurm-Pillen

Würmer sind Parasiten, die völlig unrealistisch sind, um Ihren Hund vollständig abzuschirmen. Immerhin zeichnen sich diese Haustiere durch vermehrte Aktivität aus, sie gehen regelmäßig auf die Straße, erfreuen sich gleichzeitig am Graben im Boden, schnüffeln am Kot anderer Menschen und fressen oft etwas Ungenießbares. Daher sind Anthelminthika erforderlich. Sie befreien Hunde von Parasiten, ohne den Körper des Tieres zu schädigen. Wie wählt man die am besten geeigneten Würmerpillen für Hunde aus und was zeichnet die Rezeption aus?

Worauf Sie bei der Auswahl achten sollten

Apotheker in einer Veterinärapotheke können ein ziemlich breites Sortiment an Anthelmtabletten anbieten, aber wie trifft man die richtige Wahl? Sie können folgende Empfehlungen einhalten:

  1. Es gibt Medikamente, die nur erwachsene Würmer eliminieren, aber es gibt Medikamente, die Parasiten in allen Entwicklungsstadien eliminieren. Letztere sind effektiver.
  2. Das Medikament sollte nicht nur die "Gäste" zerstören, sondern auch deren Entfernung aus dem Körper sicherstellen sowie die Produkte ihrer lebenswichtigen Aktivität entfernen, die den Körper des Haustieres vergiften. Eine solche Aktion eliminiert die Wahrscheinlichkeit einer toxischen Vergiftung und einer Sekundärinfektion.
  3. Es werden nicht nur Tabletten angeboten - Medikamente sind in Form von Lösungen, Suspensionen, Tropfen und sogar Zuckerstücken erhältlich. Sie können diejenige auswählen, die am einfachsten anzuwenden ist.
  4. Hersteller stellen Medikamente für Tiere unterschiedlicher Größe her - hierbei ist zu berücksichtigen, ob das Haustier einer großen, mittleren oder kleinen Rasse angehört. Es gibt auch eine Alterseinteilung für Welpen, erwachsene oder ältere Hunde.

Oft stellt sich die Frage von den Eigentümern: "Ist ein menschliches Antihelminthikum für Hunde geeignet?" Tierärzte lehnen eine solche Behandlung grundsätzlich ab, da bei einem Befall mit Helminthen die Dosierung des Wirkstoffs vom Gewicht des Tieres abhängt und es bei Arzneimitteln für Menschen sehr schwierig ist, eine genaue Berechnung vorzunehmen.

Um ein Haustier vor Parasiten zu schützen, ist es daher besser, ein spezielles Arzneimittel in einer Veterinärapotheke zu kaufen, zumal die meisten Medikamente dieser Kategorie einen erschwinglichen Preis haben.

Die beliebtesten Medikamente für große bis mittelgroße Hunde

Die Freisetzung von Anthelminthika ist sowohl bei inländischen als auch bei ausländischen Pharmaunternehmen im Gange. Die Dosisauswahl für alle richtet sich nach dem Körpergewicht des Tieres. Medikamente gegen Parasiten haben eine ähnliche Wirkung - sie lähmen die Würmer, zerstören ihre Schale und führen zum Tod.

Die Gebrauchsanweisung muss Informationen darüber enthalten, ob das Mittel tote Würmer oder deren Larven und Eier entfernt. Andernfalls besteht bei einer übermäßigen Infektion die Möglichkeit einer Vergiftung des Körpers mit Giftstoffen.

Zu den Medikamenten, die von Tierärzten häufig verschrieben werden, gehören:

  1. Asinox und Asinox Plus. Das Medikament wirkt auf flache Bandwürmer, unabhängig davon, in welchem ​​Stadium sie sich entwickeln, und ist auch eine wirksame Prophylaxe. Durch die zestodozide Wirkung sterben Helminthen mit ihrer anschließenden Ausscheidung ab. Die Dosis wird einfach berechnet - 1 Tablette des Arzneimittels pro 10 kg Körpergewicht. Eine Einzeldosis reicht aus, um das Tier für 3,5-4 Monate vor dem Eindringen von Helminthen zu schützen.
  2. Pratel. Bewältigt effektiv Cestodosen und Nematoden und wird erfolgreich zu prophylaktischen Zwecken gegen Darmparasiteninfektionen eingesetzt. Die Dosis wird wie im vorherigen Arzneimittel berechnet (1 Tab / 10 kg). Der Tod von Würmern tritt innerhalb von 12-16 Stunden nach dem Verzehr von Pratel auf.
  3. Febtal. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Fenbendazol, aufgrund seiner Wirkung sterben Eier, Larven und geschlechtsreife Personen an Cestoden und Nematoden. Eine Einzeldosis beträgt 1 Tab. pro 1,5 kg Hundegewicht. Die Tablette sollte während der morgendlichen Fütterung zusammen mit dem Futter gegeben werden. Die Dauer des Kurses beträgt 3 Tage.
  4. Envire. Die Zusammensetzung enthält 3 Hauptkomponenten - Febantel, Praziquantel und Embonat. Dank ihrer Wirkung tritt der Tod von Helminthen in jedem Stadium der Entwicklung innerhalb von 15 bis 18 Stunden ein. Die Dosierung ist wie folgt: - 1 Tab. / 10 kg Haustier.
  5. Drontal Plus. Dies ist ein Medikament, dem Hundezüchter und Tierärzte vertrauen. Es hat eine komplexe Wirkung, die es Ihnen ermöglicht, Helminthen jeglicher Art und Giardien zu eliminieren. Die Wirkstoffe sind die gleichen wie bei Envira und werden vom Darm kaum aufgenommen. Das Produkt wird in Tablettenform hergestellt, die das Aussehen von Samen hat und einen angenehmen Fleischgeschmack hat, der fast jede Kleinigkeit anspricht. Nehmen Sie 1 Tablette, entsprechend 4 kg Hundegewicht.
  6. Dirofen. Es enthält Pyrantel Pamoatom und Fenbendazol, Substanzen, die die Würmer lähmen, die Zerstörung ihrer Schutzhülle verursachen und das Tier auch von den Larven und Eiern der Parasiten befreien. Nach dem Tod werden die Parasiten vom Darm verdaut und auf natürliche Weise aus dem Körper ausgeschieden. Die Dosierung wird basierend auf 1 Registerkarte berechnet. bis 5 kg nach Gewicht.
  7. Milbemax. Die in (Milbemycin) enthaltene Substanz zerstört die Membranen der Würmer, wodurch sie absterben und verdaut werden. 1 Kapsel ist für 7 kg Hundegewicht ausgelegt, eine Einzeldosis sollte jedoch 3 Tabletten nicht überschreiten. Zur Vorbeugung sollte Milbemax das Haustier vierteljährlich trinken.
  8. Kanikvantel und Kanikvantel Plus XL. Als universelles Anthelminthikum, das dem Haustier einmal am Morgen vor dem Füttern verabreicht wird, kann das Medikament mit einer Art Leckerbissen gemischt werden. Pro 10 kg Gewicht wird eine Kaniquantel-Tablette verwendet, Kaniquantel Plus - 20 kg.

Beliebte Antihelminthika für kleine Rassen

Einige Präparate für Haustiere mit Miniaturgrößen eignen sich oft für Welpenbabys. Informationen hierzu finden Sie in der Regel in der beigefügten Antragszusammenfassung. Zunächst werden für kleine Hunde die folgenden Medikamente empfohlen:

  1. Auffällig. Es wird in Form einer Suspension hergestellt, die die gleichen Wirkstoffe wie Tabletten für große Hunde enthält. Das Medikament wirkt auf alle Stadien der Entwicklung gegen Würmer. Die Dosis beträgt 1 ml des Arzneimittels pro 1 kg Gewicht. Welpen, die älter als 3 Wochen sind, und Weibchen, die Nachkommen haben, werden manchmal suspendiert, jedoch nicht später als 21 Tage vor der erwarteten Geburt.
  2. Prazizid. Das kombinierte Anthelminthikum, das Würmer, Larven und Eier von Nematoden und Zystoden beseitigt, hat einen angenehmen Geschmack und Geruch für Hunde. Einmal dem Haustier geben ist genug.
  3. Helmintal. Universelles Antihelminthikum mit hoher Wirksamkeit. Erhältlich in Durchstechflaschen mit Spritzen mit Spender. Das Arzneimittel wird einmal eingenommen, aber Sie müssen die Dosis nach anderthalb Wochen wiederholen.
  4. Dirofen. Die Zusammensetzung enthält Kürbisöl - eine natürliche antihelminthische Substanz. Das Instrument erhöht die lokale Immunität, normalisiert die Aktivität des Magen-Darm-Trakts und beseitigt Entzündungen. Es ist ausreichend, das Arzneimittel 1 Mal einzunehmen, um die Helminthe loszuwerden. Bei schwerer Helmintheninvasion raten Experten jedoch, den Kurs nach 1-2 Wochen zu wiederholen.
  5. Fieber- und Schuldenkombination. Kombiniertes Medikament, das Bandwürmer und Spulwürmer beseitigt. Es wird dem Haustier einmal gegeben, um das Ergebnis zu festigen, die Methode kann nach 7-14 Tagen wiederholt werden.
  6. Celandine Glistogon. Das Medikament mit Pyrantel und Praziquantel in der Zusammensetzung zeichnet sich durch ein breites Wirkungsspektrum aus. Zerstört die meisten Arten von Nematoden und Zystoden, die als Prophylaxe wirksam sind.

Bei der Auswahl eines Arzneimittels zur Entwurmung eines Haustieres ist es am besten, einen Tierarzt zu konsultieren. Sie können das Arzneimittel natürlich auch selbst kaufen, nachdem Sie die in der Gebrauchsanweisung angegebenen Daten studiert haben. Es ist jedoch erst nach der Diagnose möglich, den Typ des parasitären Wurms im Haustier zu bestimmen, und auf der Basis der Diagnose ist es möglich, das geeignete Mittel auszuwählen.

Anwendungsregeln

Das Schwierigste, Ihren Hund mit Tabletten zu füttern. Am bequemsten ist die flüssige Form des Arzneimittels - eine Suspension oder Tropfen, die direkt in den Mund eines Haustiers gegossen werden, wenn er sie nicht freiwillig trinken möchte. Das Tablettenarzneimittel kann mit einer kleinen Portion köstlicher Lebensmittel vorgemahlen und gemischt werden.

Unabhängig von der Form des Arzneimittels sollte es morgens vor dem Füttern verabreicht werden. Wenn der Hund aus seiner Sicht immer noch kein „zweifelhaftes“ Futter essen möchte, können Sie die zerkleinerte Tablette mit etwas Wasser mischen, die Flüssigkeit in eine Spritze ohne Nadel geben und in den Hals einführen.

Wie oft müssen Sie wurmen

Traditionell wird "Anthelminthikum" alle 3-4 Monate durchgeführt. und sicherlich vor der Impfung für 1,5-2 Wochen. Andernfalls verliert die Wirksamkeit der Impfung ihre Bedeutung - ein durch Parasiten geschwächter Organismus kann nicht die notwendige Immunität erzeugen. Vor der Bestimmung der erforderlichen Dosierung muss das Haustier gewogen werden.

Der Besitzer sollte wissen, dass eine Überdosis von Anthelminthika die Gesundheit des Tieres nachteilig beeinflussen kann, da die meisten von ihnen ziemlich giftig sind. Dies gilt insbesondere für Welpen unter 12 Monaten.

Die aktivste Vermehrung von Parasiten findet im Februar-März statt. Es ist daher sinnvoll, die Verabreichung von Anthelmintika für diesen Zeitraum zu planen. Wenn mehrere Haustiere in einem Haus leben, ist es ratsam, alle gleichzeitig zu entwurmen.

Eine andere Situation, in der Anthelminthikum erforderlich ist, ist die Vorbereitung auf die Paarung. Dies ist notwendig, um zukünftige Nachkommen von den negativen Auswirkungen einer helminthischen Invasion zu befreien. Wenn die werdende Mutter mit Parasiten infiziert ist, besteht die Gefahr einer Fehlgeburt, der Geburt toter oder kranker Welpen mit verschiedenen Entwicklungsstörungen. Außerdem muss das an der Paarung beteiligte Männchen entwurmt werden.

Entwurmung ist ein obligatorisches Ereignis, das Teil einer umfassenden Haustierpflege ist, zusammen mit Flohbehandlung, Impfung und anderen Verfahren. Eine Infektion mit Würmern kann die Gesundheit eines Haustiers erheblich beeinträchtigen. Daher sollte der Besitzer nicht vergessen, dem Hund rechtzeitig ein Anthelminthikum zu verabreichen.

Sehen Sie sich das Video an: Wurm im Babybauch! Ist das Baby in Gefahr? Klinik am Südring. (November 2019).