Knoblauch für einen Hund aus Würmern - eine der traditionellen Medizin

Hundewürmer sind ein häufiges Problem, auf das jeder Besitzer stoßen kann. In letzter Zeit ist es "in Mode" geworden, Wurmpillen als schädlich und Volksheilmittel als nützlich zu bezeichnen. Knoblauch ist eine der Zutaten für einen "erfolgreichen Volkskampf" mit Würmern. Mal sehen, ob er für den Hund ungefährlich ist.

Ist Knoblauch gut für Hunde?

Der Einsatz von Knoblauch zur Vorbeugung von Würmern ist wieder relevant geworden. Auch hier gibt es in den Nachschlagewerken zur Aufzucht und Zucht von Hunden der UdSSR-ovsky-Stichprobe häufig Tipps zum Füttern einer Knoblauchzehe an Welpen und mehrerer Knoblauchzehen für erwachsene Hunde (pro Tag). Diese Maßnahmen deuten auf eine vorbeugende Wirkung auf den Körper des Tieres hin, erhöhen die Immunität und eliminieren die Würmer, die ein Haustier bereits hat.

Mal sehen, was wirklich nützlicher Knoblauch ist? Moderat verzehrter Knoblauch wirkt antiviral, antimykotisch, antibakteriell und stimulierend.. Es ist bekannt, dass Knoblauch den Stoffwechsel anregt, zu einer produktiveren Arbeit der Leber und der Reinigungsorgane beiträgt. Es wird vermutet, dass Knoblauch einen positiven Effekt auf die Funktion des Herzens und des Gefäßsystems hat - er normalisiert das Cholesterin und verdünnt das Blut.

Es ist bekannt, dass Der Geruch von Knoblauch stößt blutsaugende Parasiten ab. Einige Besitzer reiben sich die Haare mit Knoblauch, der mit einer Zacke geschnitten wurde, bevor sie in Gebiete gehen, die dicht mit Zecken besiedelt sind. Der Knoblauchgeruch mag nicht nur Parasiten, sondern auch den Hund.

Darüber hinaus stellten viele Besitzer, die Knoblauch als Abschreckungsmittel verwendeten, fest, dass ihre Haustiere Hautreizungen aufwiesen. Theoretisch kann der Hund durch die häufige Verwendung von Knoblauch zum Verwischen der Haare nicht nur gereizt werden, sondern auch Verbrennungen erleiden.

Knoblauch wird für Hunde nicht zur Fütterung empfohlen, auch nicht in vorbeugenden Dosen, bis er von einem Tierarzt verschrieben wird. Jeder weiß, dass Knoblauch nützlich ist, vergisst aber oft, dass sich seine wohltuende Wirkung hauptsächlich auf Menschen erstreckt. Auch für die Verwendung von Knoblauch in der menschlichen Nahrung gibt es viele Kontraindikationen.

Die regelmäßige Verwendung von Knoblauch durch einen Hund führt zwangsläufig zu bestimmten Konsequenzen.

  • Im einfachsten Fall entwickelt das Haustier schnell eine allergische Reaktion.
  • Zur Vorbeugung von Würmern sollte Knoblauch in sauberer und gehackter Form verabreicht werden. Gruel kann nicht mit Futter gemischt werden, aber Sie müssen es schaffen, es in den Mund des Haustiers zu drücken.
  • Knoblauch reizt alle Schleimhäute, was zur Entstehung von Gastritis und ähnlichen Krankheiten führen kann.

Wichtig! Der Entzündungsprozess im Magen, Darm und anderen Schleimhäuten kann durch einen kleinen Kratzer oder Riss ausgelöst werden, der Knoblauchsaft enthält.

Bei regelmäßiger Anwendung von Knoblauch durch den Hund und zur Vorbeugung von Würmern wird empfohlen, diesen regelmäßig zu verabreichen, da das Risiko einer Vergiftung hoch ist. Rausch entwickelt sich allmählich und zeigt sich etwa 2-4 Tage nach der Vergiftung. Die Symptome sind "geölt" und allgemein. Der Hund hat einen schnellen Herzschlag, Atemprobleme und Atemnot, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall. Wenn der Hund bereits an Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes leidet und durch Knoblauch vergiftet ist, kann Durchfall mit Beimischung von Blut beobachtet werden.

Wie füttere ich einen Hund zur Vorbeugung von Würmern?

Tierärzte empfehlen dringend eine Parasitenprophylaxe mit getesteten und nachgewiesenen Medikamenten. Wenn Sie ein Fan von Volksheilmitteln zur Vorbeugung sind, sollten Sie bedenken, dass deren Wirksamkeit nicht nachgewiesen wurde.

Neben Knoblauch, der offen gesagt eine Gefahr für die Gesundheit des Haustiers darstellt, gibt es eine Reihe relativ sicherer Produkte, die vorbeugend wirken. Die folgenden Lebensmittel sind reich an Vitaminen und Enzymen, die die Immunität stärken.

  • Fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut (ohne Salz) sind nützlich für Hunde.
  • Zur Stärkung der Darmflora, zur Vorbeugung von Dysbiose und Helminthenbefall werden hausgemachter Kefir, fermentierte Backmilch, Joghurt verwendet. Es ist wichtig, dass Milchprodukte hausgemacht und natürlich sind. Erfahrene Hundebesitzer empfehlen den Kauf von hausgemachter Ziegenmilch und die Zubereitung von Sauermilchprodukten.

Beachten Sie! Viele Hundebesitzer empfehlen, dem Brei einen Teelöffel Apfelessig zuzusetzen. Das Produkt hat gleichzeitig zwei vorteilhafte Wirkungen: Verhinderung von Würmern und Fermentation von Nahrungsmitteln.

Das beliebte Produkt von Würmern ist rohe Kürbiskerne. Beachten Sie, dass die in Kürbiskernen enthaltenen Substanzen dem Haustier wirklich dabei helfen, einige Arten von Parasiten loszuwerden. Die Samen werden dem Hund in zerkleinerter Form gefüttert, sie können mit Futter gemischt werden. Zur Vorbeugung gegen Würmer werden auch geriebene Karotten, Karottensaft, Fenchel, Petersilie und Brunnenkresse verwendet. Viele Eigentümer behaupten, dass mit Rüben vermischte Gurken das Verdauungssystem positiv beeinflussen und zur Vorbeugung von Würmern dienen.

Starke anthelmintische Wirkung GranatapfelDer Säuregehalt dieses Produkts ist jedoch in ernsthaften Zweifeln. Hunde sind im Prinzip unerwünscht, Früchte von roter Farbe und reichem Geschmack zu geben. Der Besitzer muss intuitiv navigieren und den Zustand des Haustieres nach dem Verzehr einer kleinen Menge Granatapfelkernen beobachten. Die einzige Komplikation, die sofort zu erwarten ist, ist die Diathese.

Loading...